Ise Schrein Reiseführer: Architektur, Anreise und Sehenswürdigkeiten

ise shrine

Japan ist bekannt für seine reiche Kultur und gut erhaltene Geschichte. Die Heiligtümer und Tempel sind auf allen großen und kleinen Inseln Japans zu finden. Die heiligsten Schreine der Shinto-Religion befinden sich auf der Shima-Halbinsel. Diese Ise Schreine befinden sich im Herzen eines beliebten Freizeit- und Urlaubsziels.

Das Gebiet hält für jeden Reisenden etwas bereit, von religiösen Pilgerfahrten bis hin zu aufregenden Vergnügungsparks. Tatsächlich gilt die gesamte Halbinsel als Nationalpark mit atemberaubenden Aussichten und friedlichen Wäldern.

Anreise zum Ise Schrein

Von Tokio nach Ise Shima. Nehmen Sie von Tokio aus die JR Tokaido Shinkansen Linie nach Nagoya und fahren Sie entweder mit den Hikari oder Kodama Zügen. Die Reise dauert 110 Minuten bis drei Stunden. Nehmen Sie von Nagoya den Schnellzug zur Iseshi Station, wie unten beschrieben.

Von Kyoto nach Ise Shima. Nehmen Sie von Kyoto Station den JR Tokaido Shinkansen nach Nagoya. Die Fahrt dauert 35 bis 55 Minuten und es fahren mehrere Züge pro Stunde. Nehmen Sie von Nagoya den Schnellzug zur Iseshi Station, wie unten beschrieben.

Von Osaka nach Ise Shima. Nehmen Sie von der Shin-Osaka Station den JR Tokaido Shinkansen nach Nagoya. Die Fahrt dauert zwischen 50 und 70 Minuten und es fahren mehrere Züge pro Stunde. Nehmen Sie von Nagoya den Schnellzug zur Iseshi Station, wie unten beschrieben.

So reisen Sie von Nagoya zum Ise Schrein

Nehmen Sie von Nagoya den Mie Schnellzug zur Iseshi Station. Es fährt ein Zug pro Stunde und die Reise dauert etwa 90 Minuten. Da der Zug einige Gleise benutzt, die nicht zur JR Gruppe gehören, können Inhaber des Japan Rail Passes aufgefordert werden, eine zusätzliche Gebühr zu entrichten.

Fortbewegung in Ise und Umkreis

Wenn Sie mit Ihrem JR-Pass reisen, kommen Sie am Bahnhof Iseshi an. Der äußere Schrein befindet sich nur fünf bis zehn Minuten zu Fuß vom Bahnhof entfernt. Für Inhaber des JR-Passes deckt die JR Sangu Line einen Teil der Halbinsel ab und bietet Zugang zu Toba und seinen Wasserattraktionen. Die Kintetsu-Eisenbahn bedient die zentralen und südlichen Gebiete.

Busse und Mietwagen stehen zur Verfügung, um zu den Schreinen und anderen Orten zu gelangen, aber es ist immer noch ein gewisser Fußmarsch erforderlich. Um den inneren Schrein zu erreichen, müssen Besucher zum Beispiel den Uji-Steg überqueren. Beide Schreine enthalten Schotterpfade.

Ise Schrein Karte

Sehenswürdigkeiten in Ise

Viele Besucher der Stadt Ise möchten die spirituelle Geschichte der Region kennen lernen. Mehrere Standorte sind daher ein Muss. Der traditionelle Pfad zum Inneren Schrein heißt Oharaimachi. Die Straße ist von Geschäften und Restaurants gesäumt, die in Gebäuden im traditionellen Stil untergebracht sind. Ein Gebiet, das Okage Yokocho, bildet ein ganzes Stadtbild nach.

Innerer Schrein

Der hölzerne Innere Schrein, auf Japanisch Naiku oder Kotai Jinju genannt, wurde vor mehr als 2.000 Jahren errichtet, aber seine Gebäude werden gemäß einer alten Tradition alle 20 Jahre umgebaut und die Erneuerung rituell gefeiert.

Es ist Japans heiligster Ort und der Schrein der Sonnengöttin Amaterasu Omikami. Auf dem Gelände befinden sich auch Getreidespeicher, Schreine für Windgottheiten und andere Gebäude.

 Äußerer Schrein

Das Äußere Heiligtum, oder Geku, befindet sich mehrere Kilometer vom Inneren Schrein entfernt. Es ist Toyouke gewidmet, der Göttin der Notwendigkeiten wie Unterkunft, Kleidung und Nahrung. Der Schrein ist etwa 1.500 Jahre alt. Das Sengukan Museum befindet sich auf dem Schrein-Gelände.

Weitere Sehenswürdigkeiten

Hunderte von kleineren Schreinen sind über das Gebiet verstreut, aber einige davon sind von besonderem Interesse. Meoto Iwa, oder Ehemann-Ehefrau-Felsen, ist ein solcher Ort. Der größere der beiden ozeanischen Felsen repräsentiert den Ehemann, der kleinere die Ehefrau. Dreimal im Jahr wird das Shimenawa-Seil, das die Felsen verbindet, feierlich ausgewechselt. Im Sommer kann man morgens die Sonne zwischen den Felsen aufgehen sehen, und wenn die Sicht besonders gut ist, kann man einen Blick auf den Mt. Fuji in der Ferne erhaschen.

Ein weiteres Museum in der Nähe ist das Hinjitsukan, ein ehemaliges Gästehaus, das von wichtigen Besuchern der Schreine genutzt wurde. Weitere Attraktionen sind das Toba-Aquarium, das Fische, Seelöwen, Reptilien und andere Tiere beherbergt. Vom Aquarium aus kann die Mikimoto-Perleninsel über eine Brücke erreicht werden. Auf der Insel gibt es ein Museum, das der Perlenzucht gewidmet ist, und stündlich finden Aufführungen der “Seefrauen” oder Perlentaucher, statt.

Die Kinder Ihrer Reisegruppe werden das Spain Mura oder das Shima Spain Village genießen. Hierbei handelt es sich um einen spanisch angehauchten Vergnügungspark mit Achterbahnen und anderen Fahrgeschäften. Der Edo Wonderland Ise ist ein weiterer Vergnügungspark, der unter dem Motto einer historischen japanischen Schlossstadt steht, komplett mit Ninjas, Geishas und Samurais.

Was werden Sie bei Ihrem Besuch der Shima-Halbinsel erkunden? Ganz gleich, ob Sie Erleuchtung, Naturgenuss oder Fahrgeschäfte in Vergnügungsparks suchen, in Shima und Ise kommt jeder Reisende voll auf seine Kosten.

Cover-Bild: Japanbook.net.

Related Posts

Verwandte Touren & Aktivitäten