Der Mount Fuji mit Tokio als Ausgangspunkt: Tagesausflug-Route

Ein Tagesausflug von Tokio zum Mount Fuji und der weniger bekannten Fünf-Seen-Region Hakone gehört zu den Favoriten für Japan-Reisende. Aus diesem Grunde unser Reiseleiter mit den Tipps wie Sie dieses berühmte Wahrzeichen mit dem Japan Rail Pass erreichen können. Egal ob Sie lieber ein schnelles oder ein entspanntes Tempo bevorzugen, wir haben den perfekten Reiseleiter für Sie um das Beste aus dieser Reise herauszuholen!

Beginnen wir mit einer interessanten Tatsache über Fuji-san: Mt. Fuji ist nicht nur der höchste (3.776 m) und Japans meist- bestiegener und dargestellter Berg, sondern auch die reine Darstellung von Glück und Reichtum für alle Japaner. Dies ist eine merkwürdige Tatsache, wenn man bedenkt, dass der Berg eigentlich ein riesiger Vulkan ist (mit geringem Ausbruchsrisiko).

Noch faszinierender ist jedoch, dass es sich nicht um einen einzigen Vulkan handelt. Er ist Teil von drei Vulkanen die übereinander liegen. Der untere ist der Vulkan Komitake, die zweite Schicht ist Kofuji, während Fuji der jüngste aller drei ist. Obwohl offiziell als aktiv eingestuft, hat er ein sehr geringes Ausbruchsrisiko, da er zuletzt in 1708 aktiv war.

Interessante Tatsache: Wussten Sie, dass der Berg Fuji Teil des Fuji-Hakone-Izu-Nationalparks ist, der weniger als 100 Kilometer von der japanischen Hauptstadt entfernt liegt?

Mount Fuji
Der Fuji bei Sonnenuntergang

Den Fuji Berg Erklimmen

Alle Reisenden, die den Berg Fuji besteigen wollen, müssen bedenken, dass die Klettersaison zwischen Juli und September stattfindet. Im Sommer sind alle Wanderwege geöffnet.

In jeder anderen Zeit sind Wanderwege und Berghütten geschlossen, so dass es für jeden Einzelnen sehr gefährlich sein kann alleine zu klettern.

Um den Berg Fuji zu besteigen gibt es vier Fuji-Pfade, die Sie auf den Berggipfel führen:

  • Yoshida Pfad – 2.300m (Höhe des Hauptpfades)
  • Subashiri Pfad – 2.000m
  • Götemba Pfad – 1.450m
  • Fujinomiya Pfad – 2.400m

Alle Wege sind mit einem Bergbus erreichbar, der die Fahrgäste von einer der fünf Stationen befördert, (obwohl alle als fünfte Station bezeichnet werden, handelt es sich um verschiedene Stationen), wobei die Fuji Subaru Line 5th Station, am Yoshida Pfad, die beliebteste ist.

Climbing Mt Fuji
Besteigung des Fuji von by @Azlan DuPree (Flickr)

Tokio zum Fuji über Götemba

Neben dem Yoshida-Weg ist der Gotemba-Weg einer der beliebtesten Routen bei den Besuchern. Hier ist die Anfahrtsbeschreibung (die Fahrzeit mit dem Zug sollte etwas mehr als 2 Stunden von Tokio aus sein):

  • Nehmen Sie die JR Tokaido-Linie nach Kozu ab Tokio Bahnhof mit Ihrem JR Pass.
  • In Kozu (Kanagawa) angekommen, nehmen Sie die JR Gotemba Linie nach Numazu.
  • Steigen Sie am Bahnhof Götemba aus | Endziel
Tokyo to Gotemba
Tokyo to Mt Fuji via Gotemba – Hyperdia screenshot

Hinweis: Der Hyperdia-Screenshot zeigt Ihnen eine detaillierte Beschreibung eines Reisebeispiels mit vorgewählter Abfahrtszeit und Datum. Beachten Sie, dass die Zugfahrt für alle Inhaber des Japan Rail Passes kostenlos ist. Der angezeigte Preis gilt nur für Passagiere ohne JR Pass.

Am Bahnhof Gotemba angekommen, nehmen Sie einen Bus zur 5ten Station Subashiri, dem Tor zur Besteigung des Fuji. Der Bus um die Kletterroute Gotemba zu erreichen wird von Fujikyu betrieben. Die einfache Busfahrt dauert etwa eine Stunde und kostet 1.540 Yen (Rundfahrten 2.060 Yen).

Bitte beachten Sie, dass Fujikyu nicht zur Japan Rail Group gehört, was bedeutet, dass der Japan Rail Pass keine Busse dieser Gesellschaft abdeckt und keine Sitzplatzreservierungen möglich sind.

Hinweis: Während der Klettersaison verkehren die Busse anders als in der Nebensaison. Für detailliertere Informationen und Fahrpläne wenden Sie sich bitte an den örtlichen Betreiber.

Kaufen Sie jetzt Ihren JR Pass

Der Berg Fuji aus den Shinkansen-Zügen

Im Sommer ist der Berg Fuji auch von einem Shinkansen-Zug, der Tokio in Richtung Nagoya – Osaka – Kyoto verlässt, gut zu sehen. Die Fensteransicht ist beeindruckend – reservieren Sie unbedingt Ihren D- oder E-Sitz (C oder D in Green Cars), die rechte Seite von Tokio, die linke Seite von Kyoto.

Fuji bullet train
An klaren Tagen ist der Berg Fuji aus dem Inneren eines Hochgeschwindigkeitszuges zu sehen.

Was gibt es in der Gegend des Fuji zu sehen?

Wie wir bereits erwähnt haben, ist der Berg Fuji Teil des Fuji-Hakone-Izu-Nationalparks. Hakone ist eines der beliebtesten Reiseziele für Touristen und liegt weniger als 100 km von der Hauptstadt Japans entfernt.

Hakone ist bekannt für seine malerische Gegend, den Ashi-See, heiße Quellen und den atemberaubenden Blick auf den Fuji und ist mehr als einen Besuch wert.

Bitte lesen Sie unseren neuen Hakone Reiseführer für weitere Informationen über den Besuch der Region.

LakeAshi and Mt Fuji Hakone
Ashi-See – Hakone by @木更津乃風 (Wikipedia)

Die Beste Zeit für einen Besuch des Fuji und seiner Umgebung

Bitte denken Sie auch daran, dass die beste Zeit für einen Besuch eines dieser Orte die Wander-(Sommer-)Saison ist – von Juli bis Mitte September. Dies sind die Monate, die Sonnenschein, gutes Wetter und fantastische Ausblicke versprechen.

Leider können Reisende, die sich für diese Reise im Oktober oder März entscheiden, die Landschaft der Region aufgrund starker Regenfälle oder bewölkter Berggipfel nicht vollständig genießen.

Tokio nach Hakone mit dem JR Pass

So kommen Sie mit dem Hochgeschwindigkeitszug von Tokio nach Hakone:

  • Nehmen Sie den Tokaido Shinkansen (Kodama und einige Hikari-Züge, bitte überprüfen Sie das) vom Tokio Bahnhof (mit dem Japan Rail Pass).
  • Steigen Sie an der Station Odawara aus.
  • Nehmen Sie den Hakone Tozan Zug nach Hakone-Yumoto (nicht von der JR abgedeckt).
  • Steigen Sie bei Hakone-Itabashi aus. Dies ist Ihr endgültiges Ziel.Sehr beliebt bei den Einheimischen sind auch Fujigoko oder Fuji’s Five Lakes, die sich im Norden des Fuji-Gebirges befinden.

Tokio bis Fuji Fünf Seen

Kawaguchiko (oder der Kawaguchi-See), Saiko, Yamanakakako, Shojiko und Motosuko sind die Fünf Fuji Seen, von denen jeder unvergessliche Ausblicke und Aktivitäten im Freien bietet. Einige von ihnen versprechen Angeln, Wandern, Camping und alles, was Ihnen in den Sinn kommt – die Natur hat keine Grenzen. Die meisten Hotels in der Region liegen ebenfalls in der Nähe der fünf Seen.

Mount Fuji as seen at sunrise across Lake Kawaguchi
Der Berg Fuji bei Sonnenaufgang über dem Kawaguchi-See von @Mstyslav Chernov (Wikimedia)

Um zu den Fuji Funf Seen zu gelangen:

  • Nehmen Sie die JR Chuo Line vom Bahnhof Shinjuku (Tokio) zum Bahnhof Otsuki (Azusa-Züge, die vom JR-Pass abgedeckt werden).
  • In Otsuki angekommen nehmen Sie die Fujikyu-Bahn bis zum Bahnhof Kawaguchiko (nicht vom JR Pass abgedeckt).

Kyoto und Osaka nach Hakone

Einige Reisende ziehen es vor das Gebiet aus der Region Kansai (Osaka und Kyoto) zu besuchen. So gelangen Sie dorthin mit dem Hochgeschwindigkeitszug aus dem Westen:

  • Nehmen Sie den Tokaido Shinkansen (Kodama und einige Hikari-Züge, bitte zuerst überprüfen) vom Kyoto Bahnhof oder Shin-Osaka Bahnhof (mit dem Japan Rail Pass).
    Steigen Sie an der Station Odawara aus.
  • Nehmen Sie den Hakone Tozan Zug zum Hakone-Yumoto Bahnhof (nicht von der JR abgedeckt).
  • Steigen Sie an der Station Hakone-Itabashi aus. Dies ist Ihr endgültiges Ziel und das Tor zur Fuji-Region.

 

Related Posts

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.