Reiseführer für die Stadt und Präfektur Yamagata

Die Stadt Yamagata, die Hauptstadt der gleichnamigen Präfektur Yamagata, ist eines der beliebtesten Winterziele Japans. Umgeben von schneebedeckten Bergen und natürlicher Schönheit ist die Stadt Yamagata der perfekte Ausgangspunkt, um die Skipisten, heißen Quellen, Nationalparks und historischen Denkmäler der Region zu besuchen.

Yamagata liegt im Norden von Honshu (der größten Insel Japans) und ist Teil der Region Tōhoku. Es ist bekannt dafür, ein Zentrum des Wintersports zu sein, hauptsächlich wegen des Bergs Zao. Hier befindet sich auch ein Nationalschatz Japans: die fünfstöckige Gojuto-Pagode des Mount Haguro.

Dieser Reiseführer für Yamagata zeigt Ihnen alles, was Sie über die größten Touristenattraktionen und Aktivitätenin der Stadt und Umgebung wissen müssen, sowie Informationen darüber, wie Sie mit einem JR-Pass in einem der Shinkansen-Züge dorthin gelangen.

Wie gelangen Sie von Tokio nach Yamagata?

Der einfachste Weg von Tokio nach Yamagata ist mit dem berühmten Shinkansen oder Hochgeschwindigkeitszug.

Inhaber des Japan Rail Pass (JR-Pass) können damit am Bahnhof Tokio in die Tohoku Shinkansen-Linie einsteigen.

Die Yamagata-Shinkansen-Linie zweigt an der Fukushima-Station von der Tohoku Shinkansen-Linie ab. Es ist möglich, einen Zug direkt von Tokio aus zu nehmen, ohne dass Sie n Fukushima umsteigen müssen.

In der Präfektur Yamagata gibt es verschiedene Bahnhöfe entlang der Yamagata Shinkansen-Linie. JR-Pass Inhaber können an der Yamagata Station aussteigen, um die Stadt selbst zu besuchen oder bis nach Shinjo zu fahren.

Die Fahrt von Tokio nach Yamagata City dauert etwa 2 Stunden und 45 Minuten mit der Yamagata Shinkansen-Linie.

Das können Sie in Yamagata City erleben

Es gibt viele Gründe, Yamagata City zu besuchen. Es ist vielleicht nicht der bekannteste Ort in Japan, aber Yamagata hat viele bemerkenswerte Sehenswürdigkeiten und Events zu bieten. Deshalb lohnt es sich, hier einen Zwischenstopp einzulegen, während Sie mit einem JR-Pass durch das Land reisen.

  • Yamadera – Dieser Tempelkomplex befindet sich auf einem Berggipfel innerhalb der Stadtgrenzen und bietet eine atemberaubende Aussicht. Hier soll der Dichter Matsuo Bashō sein beliebtestes Haiku komponiert haben.

    Yamadera temple
    Yamadera Tempel – Foto von Annintofu unter CC
  • Kajo Park – Im Stadtzentrum, zehn Minuten zu Fuß nordwestlich der Yamagata Station gelegen, befindet sich das Gelände der Yamagata Burg. Dieser Park ist über Brücken erreichbar und der beste Ort in der Stadt, um die Kirschblüten zu sehen. Mitte April blühen hier über 1.500 Bäume.

    Kajo park yamagata
    Kajo Park – Foto von hatake_s CC
  • Burg Yamagata – Eine Festung aus der Edo-Zeit. Die beeindruckenden Steinmauern und der Eingang des Schlosses wurden restauriert und können im Kajo Park besichtigt werden, der immer noch vom Verteidigungsgraben umgeben ist.

    yamagata castle
    Burg Yamagata – Bildnachweis von Yamagata City
  • Yamagata Kunstmuseum – Das 15 Gehminuten vom Bahnhof entfernte Kunstmuseum der Stadt beherbergt Werke von Manet, Monet, Renoir, Cézanne und Takahashi Yuichi. Es beherbergt auch einen sechs-paneligen byōbu (Faltschirm) von Yosa Buson, der das epische Werk Oku no Hosomichi von Bashō darstellt und zu den anerkannten wichtigen Kulturgütern Japans gehört.

    yamagata museum of art
    Yamagata-Kunstmuseum

In Yamagata finden das ganze Jahr über Festivals statt. Das Yamagata Hanagasa Festival (5.-7. August) ist eines der 4 Hauptfestivals der Region Tōhoku und bietet eine große Parade mit 10.000 Tänzern.

Das Yamagata International Documentary Film Festival findet alle 2 Jahre statt und zeigt die Leistungen des Genres.

Die Imoni-kai (Taro-Kartoffel-Party) ist eine häufige Veranstaltung im Herbst, bei der Picknickplätze in der ganzen Stadt zum Kochen von Taro-Kartoffeln, dünn geschnittenem Fleisch und Gemüse in großen Töpfen verwendet werden.

Touristenattraktionen in der Präfektur Yamagata

Wenn Sie Yamagata besuchen, sollten Sie sich etwas Zeit nehmen, um aus der Stadt herauszukommen und etwas von der weiteren Präfektur zu erkunden.

Die schneebedeckten Berggebiete sind perfekt für Wintersportler.

Die verschiedenen Spas und heißen Quellen sind die Orte, die Sie aufsuchen sollten, wenn Sie sich erholen wollen.

Oder, wenn Sie es einfach lieben, der Natur nahe zu sein, machen Sie eine Wanderung durch die Berge und Wälder, die Yamagata‘s wilde Seite ausmachen.

Zu den Sehenswürdigkeiten in der Präfektur Yamagata gehören:

  • Berg Zao – Eine 40-minütige Busfahrt vom Bahnhof Yamagata entfernt. Zao – ein schneebedeckter Vulkanberg. Es beherbergt einige der besten Skigebiete Japans und ist ein Top-Reiseziel in der Wintersaison. Auch Wanderer kommen hier auf ihre Kosten. Halten Sie die Augen nach Schneemonstern auf! Diese einzigartigen Naturphänomene sind in Wirklichkeit Bäume, die mit Schnee und Eis bedeckt sind.

    zao onsen snow monsters
    Mount Zao Schneemonster – Foto Zao Onsen
  • Onsens – Diese Kurorte sind eine der größten Attraktionen der Präfektur Yamagata. Sie liegen an vulkanischen heißen Quellen. Es gibt viele zur Auswahl, aber eine der besten ist Zao Onsen am Fuße des Berges Zao. Vergessen Sie nicht, die Höflichkeitsetikette der japanischen heißen Quellen zu befolgen!

    zao onsen
    Zao Onsen – Bilder von Zao Onsen Touristenverband
  • Dewa Sanzan (Drei Berge von Dewa) – der Berg Haguro, der Berg Gassan und der Berg Yudono sind der Shinto-Religion Japans heilig und viele pilgern jedes Jahr hierher. Es gibt verschiedene Schreine und Tempel, die Sie besuchen können, darunter die berühmte fünfstöckige Haguro-Pagode, oder die Gojuto-Pagode, ein nationaler Schatz Japans.

    dewa sanzan pagoda
    Dew Sanzan fünfstöckige Pagode – Foto: JNTO

Related Posts

Verwandte Touren & Aktivitäten