5 Tage in Tokio Reiseplan und Sehenswürdigkeiten

Sie haben nur fünf Tage Zeit, um eine der größten und dynamischsten Städte der Welt zu erkunden – Tokio. Mit Hilfe dieses Reiseführers können Sie Ihre Zeit – und Ihren Japan Rail Pass– optimal nutzen, und alles entdecken, was die Neonstadt zu bieten hat.

Dieser Leitfaden richtet sich an Reisende mit einem breiten Spektrum an Interessen, darunter Anime und Manga Fans, Geschichtsliebhaber, Feinschmecker und Naturliebhaber. Wenn ein “Tag” dieser Reiseroute für Sie interessanter ist als ein anderer, können Sie die Aktivitäten dieses Tages erweitern und andere auslassen. Sie können auch unseren 3 Tage in Tokio Leitfaden besuchen, wenn Ihr Aufenthalt kürzer ausfällt.

Tag 1: Auf den Spuren der Geschichte in Nord-Tokio

Senso-ji Tempel, Asakusa

Um in die reiche Geschichte Tokios einzutauchen, beginnen Sie Ihren Tag im Sensoji-Tempel, der sich in der Altstadt von Asakusa befindet. Der farbenfrohe Tempel wurde 645 n. Chr. erbaut und ist der älteste in Tokio. Shopper und Feinschmecker kommen in der nahegelegenen Nakamise Einkaufsstraße voll auf ihre Kosten.

Anreise: Von der Tokyo Station nehmen Sie die JR Yamanote Line zur Kanda Station. Dort steigen Sie um in die Ginza U-Bahn-Linie zur Station Asakusa. Der Tempel ist von 6.00 bis 17.00 Uhr geöffnet und der Eintritt ist kostenlos.

Senso-ji shrine and pagoda

Tokio Nationalmuseum

Als nächstes besuchen Sie Japans größtes und ältestes Museum, das Tokyo National Museum. Dort erleben Sie die Kunst und Geschichte Japans. Sie können auch durch den umliegenden Ueno-Park schlendern und die riesigen Pandas im Ueno-Zoo besuchen.

Anreise: Nehmen Sie die Ginza-Linie vom Bahnhof Asakusa bis zum Bahnhof Ueno. Das Nationalmuseum ist von 9:30 bis 17:00 Uhr geöffnet und der Eintritt beträgt ¥620. Der Zoo hat die gleichen Öffnungszeiten, mit einem Eintritt von ¥600.

Rikugi-en Garten

Beenden Sie Ihren Tag mit einem Spaziergang durch den “Six Poems Garden”, auch Rikugien genannt. Er ist einer der schönsten traditionellen Landschaftsgärten Tokios. Essen Sie anschließend in einem der Teehäuser des Gartens.

Anreise: Nehmen Sie die Yamanote-Linie von der Station Ueno bis zur Station Komagome. Der Garten ist ca. 10 Gehminuten vom Bahnhof entfernt.

Kaufen Sie jetzt Ihren JR Pass

Tag 2: Zentrales Tokio: Kaiserpalast und mehr

Kaiserpalast

Beginnen Sie Ihren Tag im Tokio Kaiserpalast und den umliegenden Parks, Gärten und Attraktionen. Besuchen Sie das kinderfreundliche Wissenschaftsmuseum oder das National Museum of Modern Art. Genießen Sie ein Mittagessen im Wadakura Fountain Park Restaurant.

Anreise: Nehmen Sie die Yamanote Line bis zum Tokio Bahnhof. Die Schlossanlage ist nur zehn Gehminuten vom Bahnhof entfernt.

Akihabara Elektronikmeile

Anime und Manga Fans werden das Akihabara Einkaufsviertel mit seinen Elektronikgeschäften, Anime-Souvenirs und Otaku-Läden nicht verpassen wollen.

Anreise: Nehmen Sie die Yamanote Line bis zur Akihabara Station.

Akihabara Elektronikmeile von @renbucholz 88787878 7Flickr)

Koishikawa Korakuen

Wenn Ihnen das Tempo der Stadt zu viel wird, entspannen Sie sich bei einem Spaziergang im Koishikawa Korakuen, dem berühmtesten Garten Tokios.

Anreise: Nehmen Sie die JR Chuo Line zur Iidabashi Station. Der Garten ist fünf bis zehn Gehminuten vom Bahnhof entfernt. Der Eintritt beträgt ¥300.

Tag 3: Odaiba und Ginza Viertel

Odaiba

In diesem modernen Stadtteil am Wasser in der Toyko Bay gibt es viel zu entdecken, darunter einen Themenpark mit heißen Quellen und das National Science Museum. Auf dem neuen Toyosu Fischmarkt können die Besucher auch den neuen Innenmarkt und die berühmten Thunfischauktionen des alten Tsukiji-Marktes erleben.

Anreise: Von der Tamachi Station, überqueren Sie die Regenbogenbrücke nach Odaiba.

Einkaufen in Ginza

Dieser Bezirk war einst Schauplatz einer Silbermünzprägeanstalt und beherbergt heute die teuersten Immobilien Japans. Bekannt als gehobenes Einkaufszentrum, ist Ginza ideal für Shopaholics, die Marken wie Chanel, Gucci und Dior lieben.

Anreise: Nehmen Sie die Ginza-Linie bis zum Bahnhof Ginza im Herzen des Stadtteils.

Hamarikyu Gärten

Nach Ihrem Einkaufsbummel in Ginza können Sie sich auf der nächsten Grünfläche entspannen.

Diese ehemaligen kaiserlichen Gärten sind wegen des traditionellen Designs der Edo-Zeit und des charmanten japanischen Teehauses einen Besuch wert.

Anreise: Nehmen Sie die Keihintohoku-Linie zur Shimbashi Station. Die Gärten sind ca. 15 Gehminuten entfernt.

Tag 4: West-Tokio: Jugendkultur, Cosplay, Schreine und Gärten

Im Westen Tokios gibt es interesante Möglichkeiten für Jung und Alt. Geschichtsliebhaber werden eine Tour des Meiji-Schreins genießen, der einem vergöttlichten Kaiser gewidmet ist.

Anreise: Nehmen Sie die Yamanote Line zur Harajuku Station. Der Schrein ist nur einen kurzen Fußweg entfernt.

Erkunden Sie auch das Viertel Harajuku, wenn Sie schon in der Gegend sind. Es ist das Zentrum der Jugendmode und -kultur, besonders die Takeshita Street. Wenn Sie Hunger haben, gibt es in der Umgebung viele Essensstände und Restaurants.

Entspannen Sie sich schließlich in einem weiteren der besten Gärten Tokios, dem Shinjuku Gyoen. Dieser Garten, der früher zur kaiserlichen Familie gehörte, beherbergt Dutzende von Kirschbaumarten mit insgesamt mehr als 1.000 Bäumen.

Anreise: Nehmen Sie die Yamanote Line bis zur Shinjuku Station und nehmen Sie hier den New South Ausgang. Der Garten ist nur zehn Gehminuten vom Bahnhof entfernt.

Shinjuku Gyoen

Tag 5: Tokio DisneySea oder Mont Fuji Tagesausflug

Wählen Sie für Ihren letzten Tag in Tokios zwischen zwei tollen Tagesausflügen. Wenn Sie Lust haben, mit einem Hochgeschwindigkeitszug aus der Stadt zu fliehen, dann ist die natürliche Pracht des berühmten japanischen Berges Fuji die beste Wahl. Nervenkitzel-Fans oder Familienurlauber in Japan können einen Tag im aufregenden Tokyo DisneySea Themenpark bevorzugen.

Tagesausflug zum Mont Fuji

Mount Fuji ist der höchste Berg Japans. Es handelt sich um eine der bekanntesten Ikonen der Nation, die seit Jahrtausenden als heiliger Ort gilt und auch als UNESCO Weltkulturerbe zählt.

Ihr Abenteuer beginnt mit der Zugfahrt selbst. Viele Züge, darunter die Shinkansen Hochgeschwindigkeitszüge, bieten einen spektakulären Blick auf den Berg und die umliegende Landschaft.

Sie können eine Wanderung auf dem Fuji unternehmen oder einige der anderen Attraktionen der Gegend genießen. Geschichtsliebhaber werden die Sengen-Schreine, die den Berg umgeben, nicht verpassen wollen. Vielleicht möchten Sie auch ein paar Stunden im Vergnügungspark Fuji Q Highland mit Kinderspielplätzen und animierten Fahrten verbringen. Das Itchiku Museum zeigt Kunst aus ganz Asien, komplizierte Kimonos und üppige Gärten.

Anreise: Von der Shinjuku Station nehmen Sie die JR Chuo Line zur Otsuki Station. Dann nehmen Sie die Fujikyu-Eisenbahnlinie bis zum Bahnhof Kawaguchiko. Von diesem Bahnhof aus fahren häufig Busse ab, die Zugang zu allen umliegenden Attraktionen bieten.

Tokyo DisneySea

Kinder und Erwachsene werden das Mittelmeer, die Insel, die Meerjungfrau, den Araber, den Dschungel und andere thematische “Häfen” dieses Freizeitparks genießen.

Anreise: Der Park ist 20 Gehminuten von der Maihama Station entfernt, oder Sie können mit der Disney Resort Monorail auch direkt zur Tokyo Disney Sea Station fahren. Der Park ist von 8.00 bis 22.00 Uhr geöffnet und der Eintritt beträgt ¥7.400.

Tokyo DisneySea

Haben Sie alles gesehen? Wenn nicht, keine Angst! Notieren Sie sich einfach zusätzliche Attraktionen, Restaurants und Viertel, die Sie beim nächsten Mal besuchen möchten. Denn das nächste Tokio-Abenteuer mit Ihrem JR-Pass kommt bestimmt.

Related Posts

Hinterlasse eine Antwort

Your email address will not be published. Required fields are marked *