Die besten Kirschblütenfeste und Schauplätze in Japan

Cherry blossom viewing spots in Japan

Japan ist berühmt für seine blühenden Kirschbäume. Diese Bäume sind weltweit äußerst begehrt. Kirschblütenfeste finden in den unterschiedlichen Regionen wie Washington, Vancouver, Paris, Stockholm und dem spanischen Jerte Valley statt. Dennoch ist Japan nach wie vor der wichtigste Standort der Welt um Kirschblüten zu bewundern oder an einem Kirschblütenfest teilzunehmen, und das geht besonders gut wenn Sie Japan mit dem Zug bereisen.

Am Höhepunkt der Blütezeit besuchen sowohl Japaner als auch Touristen Feste und beteiligen sich an Hanami oder Picknicks unter den Kirschbäumen.

Die Symbolik der japanischen Kirschblüte

Die Kirschblüte, Sakura genannt, ist von Tradition und Bedeutung durchdrungen. Sie trägt den Titel der japanischen Nationalblume, erscheint auf japanischen Münzen und ist Gegenstand vieler japanischer Volkslieder wie „Sakura, Sakura“. Die Bedeutung der japanischen Kirschblüte bezieht sich auf den buddhistischen Einfluss und kann als Metapher für die Vergänglichkeit oder Sterblichkeit zusammen mit der Schönheit des Lebens verbunden werden.

In voller Blüte werden Kirschblüten aufgrund ihrer flauschigen, wolkenartigen Erscheinung auch mit Wolken assoziiert.

Sakura festival - Japan cherry blossom
Das Sakura Festival während der Kirschblütenzeit in Japan

Die Unterschiede zwischen Sakura und Ume

Die Sakura wird manchmal mit dem Ume oder dem japanischen Pflaumenbaum verwechselt. Pflaumenblüten in Japan blühen früher in der Saison – von Mitte Februar bis Mitte März, während die Kirschblüten-Saison im April ihren Höhepunkt erreicht. Beide Bäume produzieren Blüten in verschiedensten Farben von weiß über rosa bis zu rot. Sie können jedoch in den folgenden Schritten leicht identifiziert werden:

  • Kirschblumen haben in jedem Blütenblatt eine kleine Spalte oder Kerbe; Pflaumen nicht.
  • Kirschblüten produzieren mehrere Blüten pro Knospe, während Pflaumen nur eine produzieren.
  • Neue Kirschblätter haben eine grüne Farbe, während Pflaumenbaumblätter mit einem violetten oder roten Farbton erscheinen.

Burg von Hirosaki Park (Hirosaki)

Der Hirosaki Park ist die Heimat von 2.600 blühenden Kirschbäumen und gilt als einer der besten Schauplätze für Kirschblüten im Land. Jedes Jahr überfluten mehr als eine Million Besucher seine Tore.

Das vierhundert Jahre alte Hirosaki Schloss trägt ebenfalls zur Einzigartigkeit dieses Ortes bei. Besucher können Boote mieten und zwischen gefallenen Blüten im Burggraben schwimmen. Der Hirosaki Park ist nur eine kurze Busfahrt vom JR Lines Hirosaki Bahnhof entfernt.

Hirosaki Castle during the sakura

Kaufen Sie jetzt Ihren JR Pass

Shinjuku Gyoen (Tokio)

Dieser Park verfügt über üppige Rasenflächen und über tausend Kirschbäume. Das Gebiet ist einzigartig, weil es sowohl spät als auch früh blühende Bäume beherbergt. Aus diesem Grund ist es ein idealer Ort für Besucher, die eine Woche zu früh oder zu spät für das Sakura-Matsuri Fest ankommen.

Tokios Hochhäuser liegen im Herzen der Stadt und bilden einen erstaunlichen Kontrast zur friedlichen Natur des Parks. Das Shinjuku Gyoen liegt nur 10 Gehminuten vom Bahnhof Shinjuku entfernt, einer der zentral gelegenen Bahnhöfe Tokios, und Teil der kreisförmigen Yamanote-Linie. Halter eines Japan Rail Passes können solange diese gültig ist alle Züge der Yamanote-Linie ohne Einschränkungen befahren.

Cherry blossoming in Shinjuku Gyoen, Tokyo
Kirschblüte in Shinjuku Gyoen, Tokio

Mitsuike Koen (Yokohama)

Der Mitsuike Park in Yokohama wurde in Japan als einer der „100 besten Kirschblütenorte“ ausgezeichnet. Es beherbergt drei Teiche und über tausend Kirschbäume. Dieser Park bietet freien Eintritt. Mit Ihrem Japan Rail Pass (JR Pass) können Sie den Stadtbus Nr. 104 entweder von der Shin-Yokohama Bahnhof oder der Bahnhof Tsurumi nehmen.

Inokashira Park during the cherry blossom
Image by KimonBerlin (CC BY-SA 2.0)

Chureito Pagoda (Die Fünf Seen Fujis)

Die Chureito Pagoda ist das ganze Jahr über ein beliebter Ort für Fotografen und bietet einen herrlichen Blick auf den berühmten Berg Fuji. Während des Monats April erhebt sich die Pagode über den „Wolken“ der Kirschblüten, die sich zwischen dem Berg ausbreiten. Der frühe Morgen bietet die optimalsten Lichtbedingungen für ernsthafte Reisefotografen. Die Chureito Pagoda gewährt kostenfreien Eintritt und liegt etwa 20 Gehminuten vom Bahnhof Shimo-Yoshida entfernt.

Chureito Pagoda, Fuji Five Lakes
Chureito Pagoda während der Kirschblütezeit in Japan. Berg Fuji im Hintergrund

Expo 70 Commemorative Park (Osaka)

In diesem Park fand die Weltausstellung von 1970 statt. Heute beherbergt es mehr als 5.000 Kirschbäume, eine der höchsten Konzentrationen in Japan. Die Bäume säumen die Wege, die sich durch den öffentlichen Park schlängeln. Nehmen Sie mit Ihrem JR-Pass die Osaka Monorail zum Bahnhof Banpaku Kinen Koen.

Cherry blossom at Osaka Expo '70 Park

Miharu Takizakura (Fukushima)

An den meisten Kirschblüten-Standorte gibt es Hunderte, wenn nicht Tausende von einzelnen Bäumen. Miharu Takizakura ist insofern einzigartig da es nur einen einzigen Baum beherbergt. Was macht diesen Ort dann so besonders? Einer der „drei größten Kirschbäume“ in Japan, der möglicherweise der beliebteste Einzelbaum im Lande ist. Der Takizakura oder „Wasserfall-Kirschbaum“ ist eine weinende Kirsche, von der angenommen wird, dass sie über tausend Jahre alt ist. Es befindet sich in den Hügeln außerhalb der Stadt Miharu, in der Nähe der Stadt Koriyam in der Präfektur Fukushima.

Miharu Takizakura during cherry blossom - Photo by ayu oshimi @Flickr

Die Burg Takato Park (Nagano)

Mit über 1.500 rosa Kohigan-Kirschbäumen ist der Burg Takato Park ein ikonischer und atemberaubender Ort für einen Besuch. Es ist angeblich einer der Top drei Orte an denen die Kirschblüte in Japan zu sehen ist. Jeden April gibt es ein lebhaftes Fest mit Ständen, Aktivitäten und Abendbeleuchtungen. Besucher können auch die historischen Burgruinen von Takato bewundern.

Takato Castle Park

Da es im Park sehr voll werden kann sollten Besucher Wochenenden möglichst vermeiden. Um mit Ihrem JR-Pass dorthin zu gelangen, können Sie mit dem JR-Azusa-Schnellzug von Shinjuku (Tokio) bis Okaya fahren, um dann auf die JR-Iida-Linie (Nahverkehrszug) umsteigen und an Bahnhof Inashi aussteigen.

Mount Yoshino (Nara)

Die ersten Kirschbäume wurden vor über 1.300 Jahren an den Hängen des Mount Yoshino gepflanzt. Das Wahrzeichen ist jedoch weit mehr als nur der historischste Ort Japans um die Kirschblüte zu sehen. Es hat eine einzigartige, magische Atmosphäre und eine malerische Schönheit. Es gibt über 30.000 Kirschbäume in verschiedensten Arten und Farben. Besucher können ebenfalls diverse idyllische Schreine, Tempel und Parks entlang des Weges bestaunen.

Die beste Reisezeit ist zwischen Ende März und Anfang Mai. Zu dieser Jahreszeit gibt es auch regelmäßige Shuttlebusse. Sie verkehren alle 15 bis 30 Minuten zwischen dem Bahnhof Yoshino und dem Naka Senbon Viertel (in der Nähe des Chikurin-in-Tempels).

Die Gärten von Okayama Korakuen (Okayama)

Korakuen ist ein wahrhaft prächtiger Landschaftsgarten, der zu den drei Besten des Landes zählt. Der aus dem 17. Jahrhundert stammende Park wurde vom Shogun errichtet um wichtige Gäste zu unterhalten. Es wurde jedoch, während der Meiji-Restauration, in der 1880er Jahre, staatliches Eigentum. Das angrenzende Burg von Okayama (auch als Krähenschloss bekannt) stammt aus dem 16. Jahrhundert, obwohl viele Teile im Laufe der Jahre rekonstruiert wurden. Es gibt 500 Kirschbäume zwischen den beiden Standorten.

Der Garten von Okayama Korakuen ist ein 30-minütiger Spaziergang (1,5 Kilometer) vom Bahnhof Okayama entfernt. Um mit Ihrem JR-Pass dorthin zu gelangen, müssen Sie eine Straßenbahn der Higashiyama-Linie nehmen und an der Haltestelle Shiroshita aussteigen, die nur 15 Gehminuten entfernt ist.

Okayama Korakuen sakura
Okayama Korakuen Kirschblütenfest – Foto von KimonBerlin under CC BY-SA 2.0.

Peace Memorial Park (Hiroshima)

Der Hiroshima Peace Memorial Park ist zu einem Symbol für Frieden, Hoffnung und Freundschaft geworden. Der Motoyasu Fluß fließt durch den Park und beide Ufer sind mit atemberaubenden Kirschbäumen umschlossen. Jeden Abend während der Saison gibt es spezielle, fesselnde Illuminationen, die lebhafte Scharen von Einheimische und Touristen anziehen.

Um mit dem JR-Pass vom Bahnhof Hiroshima in den Park zu gelangen nehmen Sie die Straßenbahn (Linie 2 oder 6) bis zur Haltestelle Genbaku-Domu Mae. Die Fahrt dauert rund 15 Minuten. Sie können den Park auch auf einer der drei Linien des Hiroshima Sightseeing Loop Bus erreichen.

Hiroshima Peace Memorial Park

Nishi Park (Fukuoka)

Der an einem Hügel gelegenem Park hat über tausend Kirschbäume und ist auch der Standort des Terumo-Schreins, das Familienschrein der ehemaligen Feudalherren der Region. Abgesehen von den herrlichen Schatten der Kirschbäume können Sie auch einen atemberaubenden Blick auf die Bucht von Hakata, die Nokonoshima-Insel und die Shikanoshima-Insel genießen. Auf den wunderschönen Hängen des Parks stehen über 1.300 Bäume.

Hier finden Sie auch einige malerische Wege, appetitliche Imbissstände und eine Aussichtsplattform mit Panoramablick auf Fukuoka. Der Nishi Park befindet sich 10-15 Gehminuten nördlich der Ohori Koen Bahnhof, die Sie auch mit der Kūkō-Linie erreichen können.

Nishi Park during the cherry blossom

Philosopher’s Path (Philosophenweg) (Kyoto)

Der Philosophenweg ist ein malerischer Steinpfad, der Sie durch den Norden des Kyoto-Bezirks Higashiyama führt. Der Gehweg folgt einem Kanal, der von Hunderten von Kirschbäumen umsäumt wird und in kräftigen Rosatönen, Rot und Weiß gehalten ist. Der zwei Kilometer lange Pfad war der Ort an dem Nishida Kitaro, einer der berühmtesten Philosophen Japans, spazieren ging um zu Meditieren.

Philosopher's Path, Kyoto

Der Philosophenweg verläuft zwischen Ginkakuji und der Nachbarschaft von Nanzenji und dauert etwa 30 Minuten zu Fuß. Die nächstgelegene U-Bahnstation ist Keage und liegt 1 km entfernt. Wenn Sie am südlichen Ende des Weges beginnen wollen steigen Sie am besten in Miyanomaecho aus.

Ganz gleich für welchen Ort Sie sich entscheiden, begeistert Japan im April mit seiner auffälligen Präsentation von Sakurablüten in sanften Tönen. Mit Ihrem Japan Rail Pass in der Hand können Sie fantastische Hanami-Orte und Sakura-Feste im ganzen Land entdecken. Wählen Sie einen 7, 14 oder 21-tägigen JR Pass, bestätigen Sie Ihre Bestellung und beginnen Sie mit dem Packen. Die bemerkenswertesten Kirschblüten liegen gleich um die Ecke.

Related Posts

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.