Kyoto navigieren mit dem Japan Rail Pass

Sie haben sich über alle interessanten Attraktionen in Kyoto informiert – von den berühmten Tempeln bis hin zu den transzendenten botanischen Gärten. Schließlich gilt Kyoto als Japans Reiseziel Nummer Eins. Aber sobald Sie als internationaler Reisender in Kyoto ankommen interessieren Sie sich auch dafür wie Sie von Ort zu Ort gelangen. Sind Sie verwirrt? Macht Japans Irrgarten aus Eisenbahn- und Buslinien keinen Sinn? Das muss nicht sein.

Kyoto ist eine gut organisierte Stadt. Obwohl das Eisenbahnnetz nicht so ausgeweitet ist wie in anderen Großstädten wie Z.B. Tokio, ist Kyoto in seinem Straßennetz einzigartig. Dieses Netz macht es für Fußgänger und Pendler sehr einfach sich mit dem Bus und Taxi fortzubewegen. Sobald Sie das Kyoto Transportsystem verstanden haben, ist die Fortbewegung nicht nur leicht sondern auch angenehm. Die folgenden Tipps sollen Ihnen dabei helfen.

Zahlreiche Züge in und um Kyoto sind mit Ihrem Japan Rail Pass erreichbar. Der Bahnhof Kyoto ist der zentrale Verkehrsknotenpunkt der Japan Railways und anderer privater Dienstleistungen, wie auch Einkaufszentren. Von hier aus können Sie mit dem Shinkansen-Schnellzug nach Osaka, Tokio und vielen anderen Zielen fahren.

Lokale JR-Verbindungen in Kyoto umfassen die Sagano-Line und die Nara-Line.

JR Nara-Line

Die Nara-Line in Richtung Süden nach:

  • Bahnhof Tofukuji, in der Nähe des buddhistischen Tofukuji-Tempels, berühmt wegen der Gärten.
  • Bahnhof Inari, in der Nähe von Fushimi Inari, einem wichtigen Shinto-Tempel, bekannt für seine Tausende Torii-Tore.
  • Bahnhof Uji, eine kleine Stadt, welches bekannt ist für die Teegeschäfte und die Welterbe-Tempel (Byodoin und Ujigami-Jinja). Der Matcha (grüner Tee) ist ebenfalls weltbekannt.
  • Bahnhof JR Nara in der Innenstadt Naras. Achten Sie drauf den Miyakoji Rapid Train zu nehmen, da er nicht an allen Haltestellen hält und die schnellste Verbindung darstellt (von Bahnhof Kyoto nach Nara in 45 Minuten).

JR Sagano-line

Die Sagano-Line ist eigentlich ein Spitzname für den städtischen Teil der JR San’in Main-Line. Diese Verbindung fährt zu beliebten Reisezielen wie ZB:

  • Bahnhof Nijo (in der Nähe von der Burg Nijo)
  • Bahnhof Emmachi (Busverbindung nach Kinkaku-ji, dem Goldenen Pavillon)
  • Bahnhof Uzumasa (Toei Kyoto Studio Park)
  • Bahnhof Saga-Arashiyama, in der Nähe des Arashiyama-Bambushaines, des Arashiyama Monkey Park und der Sagano Scenic Railway Station.
JR train in Kyoto Station
Mit der Nara JR-Verbindung gelangen Sie in 45 Minuten von Kyoto nach Nara

Kyoto U-Bahn

Das U-Bahn-System von Kyoto betreibt zwei Linien, die Karasuma-Line (Nord nach Süd) und die Tozai-Line (Ost nach West). Beide sind am Bahnhof Karasuma Oike zu finden. Sie nutzen am besten das U-Bahn-System um Sehenswürdigkeiten im Stadtzentrum zu erreichen.

Die U-Bahn-Ticketpreise liegen zwischen 210 und 350 ¥ für Erwachsene und 110 bis 180 ¥ für Kinder. Die Züge des U-Bahn-Systems von Kyoto sind nicht in Ihrem Japan Rail Pass enthalten.

Andere Bahnverbindungen

In Kyoto gibt es auch mehrere Eisenbahnlinien im privaten Besitz, darunter die Keifuku-, Kintetsu und Eizan-Line. Die Hankyu-Line kann vom Stadtzentrum aus erreicht werden. Mit dieser Verbindung können Sie Osaka von Kyoto aus erreichen. Sie dient auch Arashiyama. Mit der Keihan-Line erreichen Sie Fushimi Inari von der Ostseite Kyotos. Der JR-Pass ist jedoch nicht für private Eisenbahnverbindungen gültig.

Interessant ist auch die Sagano Scenic Railway, die vom Bahnhof Saga-Arashiyama abfährt, und eine bezaubernde landschaftlicher Kulisse darbietet. Obwohl es nicht im JR-Pass enthalten ist bieten die Herbstblätter oder Frühlingskirschblüten, die von diesem Zug aus zu sehen sind, eine einmalige Reise.

Schließlich verbindet der Haruka Airport Express den Bahnhof Kyoto mit dem internationalen Flughafen Kansai nahe Osaka. Sie können diesen Zug kostenlos mit dem Japan Rail Pass befahren.

Kyoto Zug- und U-bahnkarte

Kyoto metro and train map
Karte von Zug- und U-Bahn-Routen von Kyoto, einschließlich der Shinkansen und JR Linien.

Für weitere Informationen, einschließlich einer Karte der gesamten Region Kansai, besuchen Sie bitte unsere Kartenseite.

Kaufen Sie jetzt Ihren JR Pass

Busse in Kyoto

Das umfangreiche Busnetz von Kyoto fährt täglich von 6.00 bis 22.30 Uhr. Sie betreten die örtlichen Busse durch die hintere Tür und verlassen sie durch die Vorderseite. Die Zahlung für diese Städtebusse erfolgt beim Einsteigen.

Der Pauschalpreis für den Bus kostet 230 ¥ für Erwachsene und 120 ¥ für Kinder. Alternativ können Sie einen City Bus-Ganztagespass für ¥ 500 oder ¥ 250 für Kinder erwerben. Sie können JR-Bussen kostenlos befahren indem Sie Ihren JR-Pass beim Betreten des Busses scannen.

JR Busse

Der Japan Rail Pass gilt für die West JR Bus Company, die die Takao Keihoku Line betreibt. Diese Verbindung verläuft zwischen dem Bahnhof Kyoto und Shuzan. Sie können die Ninnaji- und den Ryoanji Tempel besuchen.
Der Bus deckt fünf verschiedene Routen ab. Bitte überprüfen Sie die Karten an den Bushaltestellen oder Google Maps bevor Sie einsteigen:

  1. Über die Ritsumeikan Universität
  2. Über die Ichijou Straße
  3. Über Karasuma
  4. Gegen den Uhrzeigersinn
  5. Im Uhrzeigersinn

Darüber hinaus ist die Strecke zwischen Bahnhof Kyoto und Shuzan über den Bahnhof Shijo-Omiya landschaftlich schön und verfügt über viele Tempel. Besonders in der Herbstsaison sind die farbigen Blätter prächtig!

Städtebusse

Einige der beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt erreichen Sie auch mit den Stadtbussen. Die beiden wichtigsten Unternehmen sind der Kyoto City Bus (zentraler Stadtbereich) und der Kyoto Bus (für die umliegenden Gebiete).

Wenn Sie den Kyoto City Bus 205 vom Bahnhof Kyoto nehmen und an der Haltestelle Kinkakuji-mae aussteigen, können Sie die Kinkakuji, die Ryoanji und die Myoshinji-Tempel zu Fuß erreichen.

Um den Ginkakuji-Tempel und den Honenin-Tempel im Nordosten von Kyoto zu besuchen, können Sie den Kyoto City Bus 5 oder 17 vom Bahnhof Kyoto nehmen und an der Haltestelle Ginkakuji-michi aussteigen. Wenn Sie weitere 20 Minuten laufen, können Sie auch den Eikando-Tempel und den Nanzenji-Tempel besuchen.

Busse in Raku

Alternativ gibt es eine Reihe von Touristenbussen, die als Raku-Busse bekannt sind, und auf verschiedenen Routen zwischen den Sehenswürdigkeiten Kyotos verkehren.

Der Raku-Bus 100 fährt alle 10 Minuten zwischen 7:40 und 17:00 ab dem Kyoto-Bahnhof und hält an den Haltestellen National Museum & Sanjusangendo Temple, Kiyomizudera Temple, Gion, Heian-jingu-Schrein und Ginkakuji-Tempel.

Der Raku Bus 101 fährt alle 15 Minuten zwischen 8:00 und 16:30 ab dem Kyoto-Bahnhof und hält an den Stationen Kyoto, Nijo-jo Castle, Kitano Tenmangu-Schrein, Kinkakuji-Tempel, Daitokuji-Tempel und dem Busbahnhof Kitaoji.

Der Raku-Bus 102 fährt alle 30 Minuten von Ginkakuji-michi zwischen 8:04 und 16:34 und hält am Ginkakuji-Tempel, dem Kaiserpalast Kyoto, dem Kitano-Tenmangu-Schrein, dem Kinkakuji-Tempel, dem Daitokuji-Tempel und dem Kitaoji-Busbahnhof.

Taxifahren in Kyoto

In Kyotos Innenstadt finden Sie an fast jeder Straßenecke zu jeder Tages- und Nachtzeit ein Taxi. Wenn Sie ein Taxi rufen, achten Sie auf das Licht neben dem Fahrer. Ein rotes Licht bedeutet, dass das Taxi verfügbar ist. Ein grünes oder blaues Licht gibt an, dass das Taxi bereits von einem anderen Kunden besetzt ist. In Japan öffnen und schließen die Rolltüren automatisch. Also kümmern Sie sich nicht beim Austeigen die Tür zu schließen.

Beachten Sie bei der Auswahl eines Taxis, dass die MK- oder Yasaka-Unternehmen – mit einem Kleesymbol gekennzeichnet – im Allgemeinen günstiger sind. Egal für welchen Service Sie sich entscheiden kosten die ersten zwei Kilometer etwa 640 ¥.

Tipp: Wenn Sie Ihrem Fahrer mitteilen wohin Sie fahren möchten ist es oft effizienter eine Kreuzung, ein Restaurant oder eine Sehenswürdigkeit zu benennen, anstatt eine bestimmte Adresse anzugeben. 

Spazieren und Fahrradfahren

Das Straßennetzsystem von Kyoto macht es Fußgängern und Radfahrern leicht sich zu orientieren. In Kyoto führen Hauptstraßen entweder von Norden nach Süden oder von Osten nach Westen. Nord-Süd-Straßen haben Namen, während Ost-West-Straßen mit Nummern gekennzeichnet sind. Dies zu berücksichtigen macht es einfacher sich zu orientieren. Das flache Gelände macht diese Stadt ideal für Ausflüge zu Fuß.

Da Sie wahrscheinlich kein eigenes Fahrrad dabei haben, gibt es in Kyoto viele Fahrradverleihe, vor allem in der Region Arashiyama. Sie können ein Fahrrad für einige Stunden oder bis zu zwei Wochen mieten. Die Preise befinden im Bereich von 500 ¥ pro Tag bis zu 2.000 ¥ pro Woche. Bitte beachten Sie, dass Fahrräder in der Innenstadt und in der Nähe von Bahnhöfen in markierten Bereichen abgestellt werden müssen. Fahrradparken kostet normalerweise ¥ 150 für bis zu acht Stunden. Illegal abgestellte Fahrräder werden abgeschleppt.

Related Posts

Hinterlasse eine Antwort

Your email address will not be published. Required fields are marked *