JR Pass vs. JR Regionalpass: Welchen soll ich wählen?

Japan Rail Pass vs. Regional Passes in Japan

Planen Sie eine Japanreise? Eine der wichtigsten Entscheidungen für jeden Reisenden ist die Wahl des richtigen Bahnpasses, sei es der nationale JR-Pass oder einer der JR-Regionalpässe. Schließlich möchten Sie bei Ihrer Zugfahrt sparen.

Ganz gleich, ob Sie das ganze Land durchqueren oder bestimmte Regionen genauer erkunden möchten, es ist wichtig, dass Sie die Feinheiten der einzelnen Pässe kennen.

Wir stellen Ihnen die Vorteile der einzelnen Bahnpässe vor und helfen Ihnen, den für Sie am besten geeignet Pass zu finden.

Was ist im JR Pass enthalten?

Japan Rail Pass with shinkansen train

Der JR Pass ist eine tolle Option für Japan-Reisende und ermöglicht unbegrenzte Fahrten in den meisten JR-Zügen im ganzen Land.

Das ist enthalten:

  • Zugang zu allen Express-, Schnell- und Nahverkehrszügen des JR-Netzes, einschließlich der Shinkansen-Hochgeschwindigkeitszüge
  • Große Shinkansen Linien: Abgedeckt sind: Tokaido, Sanyo, Hokuriku/Nagano, Hokkaido, Tohoku, Yamagata, Akita und Kyushu Shinkansen
  • Wichtige Nahverkehrslinien in Großstädten: Yamanote Linie in Tokio, JR Nara Linie in Kyoto, Osaka Loop Linie und mehr
  • Flughafentransfers: Dienste wie der Narita Express vom Flughafen Narita nach Tokio, Haneda nach Tokio (Tokyo Monorail), Kansai Flughafen nach Osaka (Haruka Express) und Kansai Flughafen nach Kyoto (Haruka Express)
  • Ausgewählte JR-Busdienste: Zugang zum JR-Busnetzwerk in Regionen wie Mt. Fuji, Nara, Nikko, Fushimi Inari, Himeji Castle, Miyajima/Itsukushima Inseln, Kanazawa und Tokyo Disneyland
  • Ausgewählte Fährdienste: Einschließlich JR-West Miyajima Fährverbindung
  • Rabatte bei Touristeneinrichtungen, Hotels und Autovermietungen

Der JR-Pass gilt auch für Nachtzüge, einschließlich des Sunrise Express, wobei für Schlafwagen, Privatwagen und Sonderabteile zusätzliche Gebühren anfallen.

Wie viel kostet der JR Pass?

Im Oktober 2023 wurde der Preis für den landesweiten JR-Pass angehoben.

Der Preis für den 7-tägigen Standard-Pass beträgt jetzt ¥50.000, der 14-tägige Standard-Pass ¥80.000 und der 21-tägige Standard-Pass ¥100.000.

Trotz des Preisanstiegs ist der Pass eine preiswerte Option, um Japan ausführlich zu erkunden.

Lohnt sich der Japan Rail Pass?

Auf jeden Fall, wenn Ihre Reiseroute durch mehrere Regionen führt.

Der Komfort und die Flexibilität sowie die möglichen Einsparungen bei Fernreisen machen den Pass für viele zu einer lohnenden Investition.

Beispielsweise kostet die Hin- und Rückfahrt von Tokio nach Kyoto mit dem Shinkansen rund ¥28.000, während der 7-tägige JR-Pass ¥50.000 kostet.

Das heißt, dass sich der Pass mit nur ein paar weiteren Fahrten, wie z. B. von Tokio nach Hiroshima (¥19.000 pro Strecke) oder zur Erkundung der Tokioter Umgebung, schnell bezahlt macht.

Er ist perfekt für alle, die große Entfernungen zurücklegen und mehrere Regionen entdecken werden.

Was ist im Regionalpass enthalten?

Regional Passes Japan woman travelling

Die JR-Regionalpässe sind auf bestimmte Gebiete Japans ausgerichtet und bieten unbegrenzte Fahrten innerhalb der jeweiligen Region. Sie sind ideal für Reisende, die ein bestimmtes Gebiet näher erkunden wollen, oder wenn Sie eine bestimmte regionale Reiseroute im Kopf haben.

Jeder Pass ist für einen anderen Teil Japans bestimmt, von den verschneiten Landschaften Hokkaidos bis zu den subtropischen Gefilden Kyushus.

Wie der JR-Pass decken diese Pässe nicht nur Zugreisen ab, sondern umfassen auch verschiedene andere Verkehrsmittel wie Busse und Fähren auf bestimmten Strecken.

Unten finden Sie eine Übersicht über die verschiedenen Pässe, die derzeit für die einzelnen Regionen Japans erhältlich sind. Bitte beachten Sie, dass einige Regionalpässe noch nicht verfügbar sind, aber bald eingeführt werden sollen.

Regionalpass Ostjapan

Der Ostjapan-Regionalpass deckt Gebiete wie Tohoku und die Kanto-Region ab und eignen sich perfekt für die Erkundung des östlichen Japans.

Osaka – Tokyo Hokuriku Arch Pass

Regionalpass Westjapan

Der Westjapan-Regionalpass ist Ihr Tor zur Erkundung des kulturellen Herzens von Japan. Diese Pässe bieten umfassenden Zugang zum JR-Netz in Gebieten wie Kansai, Chugoku und Okayama sowie in Städten wie Kyoto, Osaka und Hiroshima.

Hokuriku Arch Pass
Kansai-Hiroshima Rail Pass
Kansai Wide Area Pass
Sanyo-San’in Area Pass

Regionalpass Zentraljapan

Entdecken Sie das Herz Japans, von den japanischen Alpen bis zu den historischen Städten Kanazawa und Takayama. Diese Pässe decken die wichtigsten JR-Strecken in der Region ab und sind ideal für Reisende, die Japans Naturschönheiten und sein reiches kulturelles Erbe kennenlernen möchten.

Takayama-Hokuriku Area Tourist Pass

Regionalpass Hokkaido

Erleben Sie die wilde Schönheit Japans nördlichster Insel mit den Hokkaido Regionalpässen. Mit diesen Pässen können Sie unbegrenzt mit den JR Hokkaido Zügen fahren und so die pulsierende Stadt Sapporo, die vielen atemberaubenden Naturlandschaften und die zahlreichen berühmten Skigebiete auf der Insel erkunden.

JR East – South Hokkaido Rail Pass

Regionalpass Shikoku

Erkunden Sie die kleinste der 4 Hauptinseln Japans, die für ihre Pilgerrouten und natürliche Schönheit bekannt ist.

Demnächst erhältlich

Regionalpass Kyushu

Mit den Kyushu-Regionalpässen können Sie Japans südlichste Hauptinsel entdecken, die für ihre heißen Quellen, Vulkane und pulsierenden Städte wie Fukuoka und Nagasaki bekannt ist.

Demnächst erhältlich

Lohnen sich die Regionalpässe?

Für gezielte Reisen in einer bestimmten Region, auf jeden Fall.
Der Kansai-Hiroshima Area Pass zum Beispiel, der rund ¥13.500 kostet, deckt Reisen zwischen beliebten Zielen wie Kyoto, Osaka und Hiroshima ab.

Einzelne Shinkansen-Tickets für Hin- und Rückfahrt auf diesen Strecken können über ¥20.000 kosten.

Diese Pässe bieten auch Flexibilität für spontane Tagesausflüge und Exkursionen innerhalb der Region. Sie sind daher ideal für Reisende, die ein bestimmtes Gebiet näher erkunden möchten, ohne die Kosten für einen landesweiten Pass zu tragen.

JR Pass vs. JR Regionalpass: Vor- und Nachteile

young woman with mobile in Japanese train station

Schauen wir uns die Vor- und Nachteile des JR-Passes und der Regionalpässe genauer an.

JR Pass Vorteile:

  • Unbegrenzte Fahrten: Zugang zu allen JR-Zügen landesweit
  • Kostenlose Reservierungen und Sitzplatz-Auswahl Reservieren Sie Ihren Sitzplatz ohne Aufpreis im Voraus
  • Hotel-Rabatte: Genießen Sie Standardrabatte von 10-15% und bis zu 30% in Hotels, die von der JR-Gruppe betrieben werden.
  • Erste Klasse Vorzüge: Inhaber des Green Pass erhalten in ausgewählten Zügen kostenlose Getränke, Oshibori-Handtücher und Süßigkeiten
  • Mietwagen-Rabatte: Rabatte von 10 bis 15% auf die öffentlichen Tarife für Autovermietungen, sodass Sie insgesamt sparen

JR Pass Nachteile:

  • Höhere Kosten
  • Unnötig für örtlich begrenzte Reisen

Regionalpass Vorteile:

  • Gezieltes Reisen: Konzentrieren Sie sich darauf, bestimmte Regionen eingehend zu erkunden, ideal für lokale Reiserouten
  • Kosteneffektiv: Günstiger als der nationale JR-Pass, insbesondere für Reisen innerhalb einer Region
  • Praktisch für regionale Erkundungstouren: Eliminiert den Bedarf an mehreren Tickets und Reservierungen innerhalb der Region
  • Zeitliche Flexibilität: Wählen Sie die Dauer, die am besten zu Ihrer geplanten Reise passt
  • Ersparnisse bei örtlichen Attraktionen: Einige Regionalpässe gewähren Ermäßigungen oder Sonderangebote für lokale Attraktionen und Aktivitäten

Regionalpass Nachteile:

  • Auf bestimmte Regionen beschränkt
  • Derzeit nur für Reisezeiträume zwischen 5-7 Tagen verfügbar

Abschließend lässt sich sagen, dass es von Ihren Reiseplänen abhängt, ob ein Regionalpass oder der JR-Pass für Sie geeignet ist. Beide bieten einzigartige Vorteile, die Ihre Reise durch Japan bereichern können.

Verwandte Touren & Aktivitäten